Gauner, Diebe, Landstreicher ….

In obigem Buch von 1835 findet man übrigens auch einen Hinweis auf einen Gauner aus Rüdigershagen.

976) Joseph Franck

angeblich aus Rüdigershagen im königl. preuß. Kreise Worbis geb., ehelicher Sohn des herumziehenden, angeblich. aus Polen gebürtigen Handelsmanns Tobias Joseph , und Stiefsohn des Hirsch Bär zu Gernrode , Vater von 5 Kindern.

Signalement

Alter: 39 Jahre; Statur: kurz, untersetzt; Haare: dunkelbraun, fein gelockt; Stirne: hoch, frei, gewölbt; Augenbraunen: braun; Augen: blaugrau; Nase: dick; Mund: klein; Kinn: etwas breit; Gesicht: etwas breit; Zähne: gut; Bart: schwarzgrau.

Besondere Kennzeichen: zwischen dem Ringfinger und Mittelfinger der linken Hand eine Narbe.

Bis in sein 12. Lebensjahr ist er mit seinen heimatlosen Eltern unstet in Thüringen und in der Harzgegend herumgezogen, verheiratete sich später in Rüdigershagen mit der Tochter des wandernden Juden Jacob, namens Rebecca, deren Geburtsort er nicht kennen will, und trieb sich dann fast immer unter dem Vorwand , dass er mit optischen Waren handle, umher. Im Jahre 1823 geriet er mit dem jüdischen Gauner David Schlesinger *), aus Willmars, wegen Lederdiebstahls bei dem fürstl. schwarzburgischen Amte zu Sondershausen in Haft und Untersuchung und wurde damals von dem Letzteren als ein für die öffentliche Sicherheit sehr gefährlicher Mensch geschildert.

Übrigens ist Franck im Monat Oktober 1833 wegen verdächtigen Herumziehens in Gotha polizeilich angehalten und über die Landesgrenze gewiesen worden.

*) Vergl. Stuhlmüller vollständige Nachrichten über eine polizeiliche Untersuchung gegen jüdische usw. Gaunerbanden, 1823, S, 254.


Und tatsächlich findet man im Copulationsregister Rüdigershagen am 30. November 1817 die Hochzeit vermerkt:

Copulationsregister 3/1817

Joseph BÄR, Handelsmann in … Vater: Hirsch Bär Handelsmann daselbst, Mutter: Henriette geb. Zacharias, Alter: 22 Eltern haben die Einwilligung gegeben … mit Rebecca JACOB , Vater: Isaac Jacob Handelsmann in … in Preußen, Alter 19 Jahre, ledig

Die Geburt eines Joseph Franck (um 1795) ist allerdings nicht im Kirchenbuch zu finden.

Allerdings – 38 Jahre zuvor, findet sich die Geburt von Johann Samuel FRANCK. Am 29. Juni 1757 hat Maria Elisabeth Franck ein unehelicher Sohn geboren, welcher den 1. Juli getauft und Johann Samuel genannt worden. Sie hat zwar auf einen Wittwer aus Klein Keula, Namens Cyri, Waidmann in ihren Kindesnöhen bekannt, ableugend aber dieser, Vater zu sein und will abgerichtlich .. machen. Gevettern waren: 1) Johann Samuel 2) Conrad Fernkorn 3) Johann Martin Schulze 4) Johann Heinrich Trappe 5) Anna Elisabeth Clauß 6) Wilhelmine Margarethe Fernkorn 7) Sophie Elisabeth Demme u.s.w.

Geburtsregister 10/1757

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.